Telefon: 0 63 42 - 70 23
Telefax: 0 63 42 - 62 95
Mobil: 0 171 - 5 82 31 92
E-Mail: info@otto-hey.de

Brennerei
Otto Hey in der Brennerei

Ein gutes Destillat fällt nicht vom Himmel – es braucht schon viel Erfahrung und Gespür, um es zu brennen.

Alle unsere Brände werden aus vollreifen Früchten der Südlichen Weinstraße hergestellt. Sie können sie direkt bei uns kaufen oder sich von uns zuschicken lassen.

Brände

In Oberotterbach gibt es seit jeher viele Mirabellenbäume, was dem Ort früher den Namen „Mirabellendorf“ einbrachte. Wir machen aus den Mirabellen das Beste, was aus ihnen werden kann:  Mirabellenbrand, der an Duft und fruchtigem Aroma schwer zu übertreffen ist. Das bestätigen uns unsere Kunden und die  Landwirtschaftskammer Rheinland Pfalz: sie zeichnete unseren Mirabellenbrand 2011 mit dem goldenen Kammerpreis aus. 2014 gab es Gold für den Zibarten- und Tresterbrand vom Weißen Burgunder.

Ein weiterer Favorit unserer Kunden ist der Wildschlehen-Geist. Schlehen wachsen an Waldrändern und haben nach dem Brennen einen feinen Duft nach Marzipan. Die Verarbeitung zum Geist ist nicht einfach und die blauen Beeren können erst nach dem ersten Frost geerntet werden. Doch der Geschmack belohnt die Mühe und Geduld.

Auch unsere weiteren Brände sollten Sie unbedingt testen. Welche das sind, lesen Sie hier:

  • Tresterbrand von weißem Burgunder
  • Williams-Christ Birnenbrand
  • Obstler gebrannt aus Apfel und Birne
  • Riesling Weinhefebrand
  • Apfelbrand im Maulbeerbaum-Fass gereift
  • Apfelbrand vom Braeburn-Apfel
  • Quittenbrand
  • Himbeer-Geist
  • Zibarten-Brand (Wildpflaume)

Liköre

Vor allem Frauen wird nachgesagt, dass sie gerne Likör trinken. Sicher liegt es am aromatischen und süßen Geschmack. Doch auch viele Männer mögen unsere selbstgemachten Liköre.

Der rote Weinbergspfirsich-Likör schmeckt pur, passt aber auch hervorragend zu Sekt und Secco. Der Schattenmorellenlikör ist als Mitbringsel begehrt. Man kann ihn natürlich auch selbst trinken…

Auszeichnungen

Unsere Brände werden jedes Jahr von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. 2005 haben wir eine Ehrung für  den „besten Tresterbrand von Weißem Burgunder in der Pfalz“ bekommen.

Wir sind „Haus der prämierten Edelbrände“. So dürfen wir uns nennen, weil mehr als fünf unserer Brände von der Landwirtschaftskammer prämiert wurden. 

Führungen

Wie kommt die Frucht ins Destillatglas? Diese Frage können Sie nach einer Führung durch die Brennerei sehr leicht beantworten. Es ist sogar möglich, einen Brennvorgang live zu erleben. Allerdings ist dafür eine Vorlaufzeit von zwei Wochen nötig, denn das Brennen muss beim Zoll angemeldet werden.

Natürlich gehört zu einer echten Führung auch die Probe der Brände. Seien Sie gespannt!

Infos zur Führung

  • Möglich ab 10 Personen
  • Dauer: circa 2 Stunden
  • Preis: abhängig vom Umfang der Probe
  • Anmeldung erforderlich;
    für die Live-Destillation bitte zwei Wochen vor dem Wunschtermin anmelden (per Mail oder telefonisch